Gästebuch

Hier ist der richtige Platz für genialen Erfahrungsaustausch!

Neuen Eintrag erstellen

 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.92.201.232.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
242 entries.
sonja aus ES schrieb am 13. Dezember 2017 um 17:41:
Wir möchten uns hier nochmal für die schnelle Hilfe von Genial2015 bedanken. Und auch drum bitten das auch noch mehr andere Vereinsmitglieder helfen die lange Spendenliste noch vor Weihnachten 🎄 zu erfüllen. Ein Herzliches Dankeschön an alle.
Gabi Weinberger aus Munderfing schrieb am 11. Dezember 2017 um 11:22:
Ich möchte mich hier und heute zum "internen" Spendenaufruf vom Initiator äußern. Es wäre doch wirklich sehr einfach und genial, wenn nur Jeder einige Euros in den Spendentopf von genial einzahlt. Wer sich das nicht leisten kann, der kann doch auch um Hilfe ansuchen, aber alle ANDEREN können hier wirklich sehr viel bewegen. Und wie unser Herbert immer sagt und schreibt, WIR können ALLES schaffen wenn WIR zusammenhalten. In diesem Sinne wünsche ich euch noch eine friedvolle Adventszeit und lasst uns dieses geniale Konzept herzlich unterstützen. Liebe Grüße - Gabi
Bernd Beutel aus Mönchsroth schrieb am 9. Dezember 2017 um 12:52:
Konnte heute eine Spendentreppe auslösen. Bedanke mich bei den aktiven Partnern für ihre Unterstützung. Es ist genial wie wir gemeinsam eine "Spendenlawine" auslösen und vielen Menschen und Tieren helfen können. Genial 2015 funktioniert zu 100% weil alle gemeinsam MITEINANDER arbeiten.
Herbert Rosenauer aus Altmünster schrieb am 8. Dezember 2017 um 19:50:
Als Vereinsobmann von Sozialprojekte-genial2015 darf ich mich auch an dieser Stelle wieder einmal für die eingegangenen Spenden in unseren SOZIALTOPF sehr herzlich bedanken. Wenn durch den Aufteilungsschlüssel der SPENDENTREPPE© die Liste1 oder Liste2 "aufgeteilt" wird, dann dürfen sich auch immer wieder 5 Vereinsmitglieder über eingehende Spenden auf den eigenen Konten freuen und das geht ohne Verzögerung oder unnötige Banktage in Echtzeit rund im die UHR! DANKE
Sven 67 aus Berlin schrieb am 7. Dezember 2017 um 1:11:
Habe nie geglaubt, das Jeder mit einer einmaligen Zahlung von 20,00 € an seinen Empfehlungsgeber, mit Mund zu Mundpropaganda, selber , wenn aktive Werbung betrieben wird, durch den genialen Aufteilungsschlüssel, SOFORT Geld auf das EIGENE Konto bekommt. Meine Einstellung: Wer nicht in der Lage ist, sich im Workshop, bei AKTIVEN Partnern zu informieren, wer immer JAMMERT und stöhnt, wird NIE aus dem von der Politik vorgegebenen "Hamsterrad des Lebens" entfliehen. Hier will ich den Initiator Herbert Rosenauer erwähnen, auch wenn er mit seiner " direkten Art " von vielen Menschen, aus meiner Sicht " missverstanden wird ". Nur alle gemeinsam, "das WIR gewinnt" sollte soviel Ansporn sein, auch mal mit dem Nachbarn, Verwandten, Bekannten, Arbeitskollegen, dem Sparclub-Freund oder mit Sportfreunden aus der Nachbarschaft zu reden.
Wolfarlt aus Berlin schrieb am 6. Dezember 2017 um 11:56:
Habe festgestellt das genial2015 eine tolle Synergie zur Inspiration ist. Danke an den Initiator und meine aktven Partner die dabei die gute Botschaft von genial2015 rasant auf die Erde bringen. Danke besonders an die aktive Unterstützung durch Manfred Gerner. LG Wolf
Nadir aus Northeim schrieb am 1. Dezember 2017 um 4:56:
Habe vor einem Jahr von genial2015 gehört, Werbung bei FB gelesen und mir gedacht," Schneeballsystem", wo jeder 20,00 € einzahlt und "NIE " jemand Geld auf dem eigenen Konto sieht. Heute sage ich "falsch gedacht" ,denn jetzt habe ich erst erkannt, dass die einmalige Zahlung an meinen Empfehlungsgeber auf sein Konto ,nicht auf einem Sammelkonto landet. Durch Besuche der Workshops und sammeln von weiteren Informationen kann ich nur sagen: So einfach genial habe ich es mir nicht vorgestellt. Aktive Mitglieder bieten Hilfe an, ich habe das "Bauchgefühl" hier wächst eine "große geniale Gemeinschaft " zusammen. DANKE an Herbert Rosenauer für diese geniale Idee, wer es richtig erkannt hat, weiß das hier etwas ganz " GROSSES "entsteht, wenn wir alle gemeinsam vielen vielen Menschen, denen es nicht so gut geht, helfen. Diese geniale Botschaft werde ich im nahen Umfeld weitergeben, damit immer mehr Menschen erkennen, wie genial einfach helfen ist.
Silvia Detels aus 35083 Wetter schrieb am 30. November 2017 um 0:58:
Ja, was hat mich angesprochen? Im ersten Schritt einfach die Möglichkeit anderen Menschen mit kleinen finanziellen Problemen zu helfen. Diese Möglichkeiten an andere weiter zu geben und das auch ich mit dieser Möglichkeit zur finanziellen Freiheit kommen kann, habe ich erst einmal nicht verstanden. Nun jetzt, nachdem ich Genial 2015 verstanden habe und über die Startseite sogar neue Geschäftspartner gefunden habe, da sage ich einfach mal Danke an diese tolle Idee, die Chancen und an meine Empfehlungsgeberin die niemals aufgegeben hat, mich zu unterstützen 🙂
Gudrun Karapouikidis aus Bad Liebenzell schrieb am 29. November 2017 um 13:05:
Ganz herzlich danke ich Manfred Gerner für seine großartige Hilfe nette Bereitschaft, immer für eine Unterstützung da zu sein . Gemeinsam sind wir stark und freuen uns auf eine erfolgreiche Zukunft. Vielen Dank Herbert für Deine tolle Idee, ein Sozialprojekt zu realisieren, bei dem jeder jedem Hilft und dabei nur gewinnen kann.
Franz Grill aus Salzburg / Österreich schrieb am 27. November 2017 um 15:42:
Im Gegensatz zu Sven Jöckls "Ausreden bei Empfehlungsversuchen" stören sich meine Angesprochenen keineswegs an der "Großinvestition", sondern durchwegs daran, daß sie dann selbst Spenden einwerben sollten. Tenor: ich bin froh, nicht auf Spenden angewiesen zu sein. Erklärungsversuche, damit anderen Menschen Hilfe zur Selbsthilfe vermitteln oder einem Verein helfen zu können, werden dann mit üblichen Ausreden abgetan, keine Zeit zu haben oder dafür nicht geeignet zu sein u. ä. Mich würde interessieren, welche Überzeugungs-Taktiken eher zum Mitwirken führen.
Administrator-Antwort von: Herbert
Diesen Kommentar nehme ich doch gleich einmal zum Anlass für Richtigstellung. KEIN einziges VM muss Spenden "eintreiben" oder wie es der Franz so schön umschrieben hat, "einwerben", sondern es wird eine Empfehlungsprämie eingesammelt. Wenn nach entsprechendem Guthaben über den Aufteilungsschlüssel der SPENDENTREPPE© dann ein Teil dieser Gutschriften mit weiteren 5 Vereinsmitgliedern und dem SOZIALTOPF "geteilt" wird, dann wurde dadurch nicht nur geholfen, sondern auch der EIGENE Spendenfluss gestartet. Würde es diesen Aufteilungsschlüssel nicht geben, dann wäre auch dieses Sozialprojekt zum Scheitern verurteilt, weil auf "freiwilliger" Basis würde auch von größeren Guthaben nur sehr wenig in diesen SOZIALTOPF eingezahlt. Wer sich über die Leistungen auf der Startseite von genial2015 aus dem SOZIALTOPF eine Übersicht verschafft und hier weiter zögert, diese lächerlichen 20€ in die Hand zu nehmen und für dieses geniale Konzept zu "werben", dem wünsche ich, dass er unsere Unterstützung NIE benötigt. Bei einem Sozialprojekt von vornherein die Frage nach dem Profit zu stellen, ist wohl das Unverschämteste was meine Ohren je zu hören bekommen haben. JEDER Mensch der bereit ist zu GEBEN wird auf seinem Konto auch "REICH" dafür belohnt" und die Anderen sind bei uns auch nicht willkommen! Nur im TEAM werden WIR ALLES erreichen und Menschen, denen es finanziell nicht so besonders gut geht, unterstützen können! LG. Herbert
Sieglinde Kraft aus Görlitz schrieb am 27. November 2017 um 5:09:
Ich kann den Beitrag von Arno R. nur bekräftigen: auch ich habe schon beim 1.Kontakt die selbstlose Unterstützung von MANFRED GERNER erfahren dürfen. Und nicht nur das, er hat auch wiederholt seine aufrichtige Hilfe zum Erreichen unser aller Ziele angeboten. Dafür möchte ich ihm von ganzem Herzen d a n k e n ! Aber ich muß unbedingt ergänzen, daß ich noch nirgends so eine aufrichtige Teamarbeit erlebt habe, wie bei "Genial 2015". Hier wird wirklich der Ausspruch praktiziert:"Nur gemeinsam sind wir stark und können das große Ziel erreichen". Und wem haben wir diese ideale Idee überhaupt zu verdanken - unserem tollen Initiator HERBERT ROSENAUER, der das Sozialprojekt GENIAL2015 so genial entwickelt hat, allen so viel Arbeitsmaterial kostenlos zur Verfügung stellt und uns fast rund um die Uhr mit Rat und Tat zur Seite steht. Ihm gilt ebenfalls mein besonderer DANK ! Ich bin überzeugt,die richtige Entscheidung getroffen zu haben und werde mich auch weiterhin für die großartigen Ziele von "Genial2015" nach besten Kräften einsetzen.
Arno Runkowsky aus Los Cancajos Brena Baja Spanien schrieb am 26. November 2017 um 20:24:
Heute möchte ich mich noch einmal für die Hilfe von Manfred Gerner bedanken. Manfred ist wirklich eine große Unterstützung bei genial2015. Er ist sehr zuverlässig und vertrauenswürdig. Er hat mir sehr gut dabei geholfen die Spendentreppe auszulösen. Dafür bin ich sehr dankbar. Herzlichst Arno Runkowsky
Sven Jöckl aus Kleinarl schrieb am 23. November 2017 um 7:52:
Ich will mich hier einmal bedanken und auch meine Verwunderung über die "Dummheit" mancher Menschen zum Ausdruck bringen. Vielen Dank an den Verein, hier federführend Herr Herbert Rosenauer, dass mir eine Tierarztrechnung nach der OP meines Hundes teilweise übernommen wurde. Durch meine Werbeaktivitäten für den Verein und überhaupt für genial2015 kommt ja diese Hilfe wieder in den Spendentopf zurück und kann weiter verwendet werden. Auf welch dumme Menschen und welche Ausreden ich bei meinen "Empfehlungsversuchen" stoße, das begreife ich nicht. Da wird diskutiert als ob es um eine Großinvestition geht, obwohl sie DRINGEND Geld brauchen würden. Wer bei genial2015 die angebotene Hilfe nicht annimmt und lieber weiter herumjammert, der hat in meiner Kontaktliste keinen Platz mehr. Ich weiß dass Alles einwandfrei funktioniert und es ist ein Gottesgeschenk für Jeden, dass es genial2015 gibt. Ich danke dem Erfinder dafür herzlich. Gruß Sven
Heike Bielow-Rehfeldt aus Buchholz schrieb am 21. November 2017 um 15:28:
Moin! Ich bin jetzt auch dabei und gespannt auf alles! Bisher habe ich mich etwas gesträubt aufgrund einiger schlechter Erfahrungen. Hier habe ich ein gutes Gefühl. Dass es nicht nur um einen selber geht, sondern auch darum, anderen zu helfen, macht es besonders interessant.
Herbert Rosenauer aus Altmünster schrieb am 20. November 2017 um 16:47:
Liebe Gästebuchautoren. Ich bin sehr beeindruckt, wie viele Menschen jetzt ganz offensichtlich für SICH die richtige Entscheidung treffen, um es mit genial2015 zukünftig finanziell einfach leichter zu haben und diese Erfahrungen hier neuen Interessenten mitteilen. Wer genial2015 kennenlernt, wird begeistert sein und bei "Schnell reich werden Systemen" KEIN Geld mehr verlieren. Die "Genialisten" sind absolute GEWINNER. Willst auch DU zu einem GEWINNER werden, dann informiere dich und komm in unser geniales TEAM. Als Initiator würde ich mich freuen und auch gerne unterstützen! LG. Herbert
Yvonne Münch aus Villingen Schwenningen schrieb am 18. November 2017 um 20:34:
Juhuu ich habe soeben die Spendentreppe ausgelöst. Mein Neteller Konto hatte noch kein Guthaben. Ich habe Manfred Gerner angerufen, ob er mir helfen kann. Ich überweise per PayPal 80 € an Manfred. In Sekundenschnelle hatte er das Guthaben auf seinem Konto bestätigt bekommen. Von seinem Neteller Konto hat er meine Spendentreppe bedient und erfolgreich überwiesen. Das Ergebnis: Hallo, dein Kontostand hat sich positiv verändert! Das Vereinsmitglied Yvisoz ( Mail Adresse) hat durch drücken des Button "Ja, ich habe die Liste 1 meiner SPENDENTREPPE überwiesen" bestätigt, auch auf dein Neteller-Konto den dafür vorgesehenen Spendenbetrag (15 Euro) laut "deiner Treppenposition" überwiesen zu haben. Du kannst dies jederzeit auf deinem Konto überprüfen. Wenn der Spendenbetrag nicht aufscheint, dann melde das bitte umgehend per Mail an Mail Adresse PS: Somit kontrolliert sich das System von selbst! Danke Manfred für deine Hilfe!
Bernhard Hengster aus Regau schrieb am 18. November 2017 um 0:27:
Auch ich bin einer von diesen Schläfern die der Herbert nicht versteht. Habe mich schon vor 1 Jahr registriert und nachdem ich jetzt gesehen habe, dass es genial2015 noch gibt und stärker auftritt als je zuvor, hat es bei mir klick gemacht. Der Herbert ist ein echter Steher und ich bin froh, dass ich jetzt endlich in die Gänge gekommen bin. Der Tipp, einfach am Telefon zu fragen ob noch Wer bis Weihnachten Geld auf seinem Konto haben will ist direkt eine Garantie für Registrierungen. Ehrlich, wer braucht den kein Geld? Auch wenn ich lange blöd war, aber jetzt bin ich nicht mehr zu halten. Ich glaube ehrlich nicht an einige Tausender in der kurzen Zeit, aber sind nicht auch einige Hunderter für den 20 er Einsatz ein Wahnsinn. Und es steht dann ja nicht. Danke für diese Chance und ich freue mich heuer schon aufs Christkindl! Pfiateich
Peter Sprejz aus Colditz schrieb am 17. November 2017 um 15:51:
Hallo, soeben habe ich die Stufe 1 der Spendentreppe ausgelöst und bin glücklich, und DANK den ALLEN die geholfen haben!
Rolf von der Heydt aus Essen schrieb am 15. November 2017 um 20:04:
Liebe Genialisten, ich möchte mich hier auch mal mitteilen, denn mir brennt es auf der Seele zu sagen. EINFACH GENIAL. Bin noch nicht lange dabei, aber was ich hier auf jeden Fall erwähnen möchte das nicht nur das System genial ist, sondern die Menschen die ich durch unseren Skypechat Genial2015 kennengelernt habe, ebenfalls genial sind. Ganz besonders erwähnen möchte ich hier Manfred Gerner der mir und sicherlich auch anderen liebevoll bei Unklarheiten geholfen hat. Ihm möchte ich meinen persönlichen Dank aussprechen. Auf jeden Fall kann ich sagen das ich mit Genial2015 mein Ding gefunden habe. Alles was ich bisher so kennengelernt habe ist hiermit nicht zu vergleichen. Ein ganz großes Lob gebührt Herbert Rosenauer. Wenn er nicht wäre, wären wir hier auch nicht. Herzlichen Dank für so viel Tatendrang, Einsatz und seine liebevolle Art. 10 Sterne und 10 x Danke. Dieses Projekt muß der Welt und allen Menschen die es verdient haben nahe gebracht werden. In diesem Sinne, hoch solln wir leben. Gruß Rolf
Armin aus Mitteldeutschland schrieb am 15. November 2017 um 13:26:
Mir gefällt der direkte Draht sehr gut. Herbert nimmt sich immer die Zeit um zu helfen. Seit Mai 2017 sind in meiner Downline 45 Genialisten gewachsen. Sicher geht es auch schneller sich gegenseitig zu unterstützen. Die Kunst ist, die eigenen Partner zu unterstützen um diese in´s laufen zu bekommen. Immer dran bleiben, dann klappt es auch mit den eigenen Spendeneinnahmen. Ich hab ein gutes Gefühl. Danke für die Möglichkeit.