Gästebuch

Dein Eintrag kann auf Wunsch vom Initiator jederzeit wieder gelöscht werden!
Hier ist aber KEIN Platz für Kommentare von frustrierten Menschen aus anderen Systemen!

Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung bevor Sie einen Eintrag hinterlassen!

So kannst du deinen Eintrag auch für deine Werbung nützen!  

Wenn du zusätzliche Argumente für eine positive Entscheidung brauchst, dann solltest du hier mal lesen!

 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 18.204.48.199.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
Du kannst die Löschung des Eintrages jederzeit vom Initiator verlangen.
Juergen Pitzschke schrieb am 20. Oktober 2019 um 14:00:
Ja Mensch, einfach und simpel dieser Verein. Hier helfen sich die Mitglieder durch das System einfach gegenseitig bzw. helfen zusätzlich den Sozialtopf zu füllen mit dem Menschen in besonderen Situationen geholfen wird. Hab schon mit bekommen das hier einige den Non Profit Verein regelmäßig anfeinden weil man von vorne herein klar sagt das man eben nicht stinkreich werden kann sondern nur eine finanziell erträglichere Situation geschaffen werden soll für Menschen die nun mal nicht auf der Sonnenseite des Lebens geboren wurden. Einfach um in mehr gesellschaftlicher Würde leben zu können. Vieles geht nicht von heute auf Morgen aber wenn man immer da bleibt wo man ist, sieht man nie was um die nächste Ecke los ist. Wer sich dieser Verantwortung und Herausforderung nicht stellen will aus so gut wie nichts ein Hilfesystem mit aufzubauen (20 Euro Beitrag jährlich, jederzeit auf freiwilliger Basis), sollte einfach seinen eigenen Weg weiter gehen und nicht wild um sich schlagen. Es gibt genug andere tolle Programme die versprechen das man spätestens in drei Moanten finanziell frei ist, wo diese Menschen sich dann austoben können und mit 500 Euro Starterpaketen oder teurer beginnen dürfen. Hier hilft man halt mit seinem bescheidenen Jahresbeitrag anderen auf ein finanziell erträglicheres Level zu kommen gerade wenn es einem selbst sehr gut geht. Ich persönlich gebe hier lieber 20 Euro im Jahr als es großen Hilfsorganisationen zu spenden die nur wenig von diesem Geld an echte Bedürftige ab gibt. Hier würde ich sagen das gefühlte 100 % des Beitrages Menschen zu Gute kommt die es gebrauchen können, ob nun an Mitglieder ausgeschüttet oder im Sozialtopf landend. Hier geht es nicht um reich werden sondern um Empathie für die jenigen, die sich auf steinigen Nebenwegen den Weg durchs Leben bahnen müssen und nach Lösungen suchen erstmal eine Plattform zu bekommen und wenn... Weiterlesen
Ja Mensch, einfach und simpel dieser Verein. Hier helfen sich die Mitglieder durch das System einfach gegenseitig bzw. helfen zusätzlich den Sozialtopf zu füllen mit dem Menschen in besonderen Situationen geholfen wird. Hab schon mit bekommen das hier einige den Non Profit Verein regelmäßig anfeinden weil man von vorne herein klar sagt das man eben nicht stinkreich werden kann sondern nur eine finanziell erträglichere Situation geschaffen werden soll für Menschen die nun mal nicht auf der Sonnenseite des Lebens geboren wurden. Einfach um in mehr gesellschaftlicher Würde leben zu können. Vieles geht nicht von heute auf Morgen aber wenn man immer da bleibt wo man ist, sieht man nie was um die nächste Ecke los ist. Wer sich dieser Verantwortung und Herausforderung nicht stellen will aus so gut wie nichts ein Hilfesystem mit aufzubauen (20 Euro Beitrag jährlich, jederzeit auf freiwilliger Basis), sollte einfach seinen eigenen Weg weiter gehen und nicht wild um sich schlagen. Es gibt genug andere tolle Programme die versprechen das man spätestens in drei Moanten finanziell frei ist, wo diese Menschen sich dann austoben können und mit 500 Euro Starterpaketen oder teurer beginnen dürfen. Hier hilft man halt mit seinem bescheidenen Jahresbeitrag anderen auf ein finanziell erträglicheres Level zu kommen gerade wenn es einem selbst sehr gut geht. Ich persönlich gebe hier lieber 20 Euro im Jahr als es großen Hilfsorganisationen zu spenden die nur wenig von diesem Geld an echte Bedürftige ab gibt. Hier würde ich sagen das gefühlte 100 % des Beitrages Menschen zu Gute kommt die es gebrauchen können, ob nun an Mitglieder ausgeschüttet oder im Sozialtopf landend. Hier geht es nicht um reich werden sondern um Empathie für die jenigen, die sich auf steinigen Nebenwegen den Weg durchs Leben bahnen müssen und nach Lösungen suchen erstmal eine Plattform zu bekommen und wenn es zunächst eine kleine ist. Schön das es so etwas wie Genial2015 gibt. Euer Jürgi Was will man mehr ?